MFT – Multi-Familien-Therapie

Eltern mit ihren Kindern bearbeiten in einer Gruppe aus 6-8 Familien gemeinsam familiäre Themen, Erziehungsschwierigkeiten, sowie problematische Verhaltensweisen von Kindern. Familien mit ähnlichen Herausforderungen lernen voneinander und miteinander, um neue Perspektiven kennenzulernen. Mit einem anderen Blickwinkel auf die eigenen familiären Themen werden Veränderungsmöglichkeiten geschaffen und ausprobiert. Die Gruppe bietet Eltern die Möglichkeit die eigene Isolation und Stigmatisierung ein Stück weit verlassen zu können und sich über Kontakte mit anderen Eltern neu zu erleben. Die Multi-Familien-Therapie vereint die Vorteile systemischer Interaktionsarbeit und Einzeltherapie mit den Besonderheiten gruppentherapeutischer Wirkfaktoren.